Aller guten Dinge sind drei

Die „Entwicklung“ neuer Produkte läuft nicht immer so, wie man/ich es gerne hätte. Den Start zu meinen etwas „speziellen“ Handy- und andern Täschchen und den damit verbundenen „Kinderkrankheiten“ könnt ihr im letzten Beitrag sehen.

Aber so schnell gebe ich nicht auf. Also die Form meinen Wünschen angepasst (ist jetzt wieder konventioneller geworden), anderen Stoff gesucht, kein zusätzliches Fach mehr eingearbeitet (kommt vielleicht irgendwann mal wieder dazu) und frühlingshafte Bilder gesucht. Das Ergebnis der zweiten Runde war schon besser, aber man sollte sich vor dem Zusammennähen überlegen, wie der Verschluss aussehen soll. 😉

Man merke sich: Genaues Schnittmuster machen, Applikationen genau positionieren, Verschluss planen und erst dann nähen 🙂

Der zweite Versuch

Für den dritten Versuch (denn der zweite hat mich doch motiviert weiter zu machen) habe ich mir ein Stück Leder (ob es echt ist oder Kunstleder? Keine Ahnung, war ein Restposten, den ich gekauft habe) ausgesucht und als Applikation Bilder zum Thema Malen.

Eigentlich wollte ich einen Knopf als Verschluss machen, also ein Knopfloche genäht. Am Schluss habe ich mich dann doch umentschieden und es ist  wieder ein Klettverschluss geworden (einfacher ein Handy schnell raus zu nehmen). Dieses Model habe ich bewusst nicht wie sonst üblich rechts auf rechts zusammengenäht, Leder umstülpen? Wollte das Risiko nicht eingehen, deshalb habe ich am Schluss den Rand mit einem Zick-Zackstich umnäht, und gleich wieder eine „Verbesserung“ für den nächsten Durchlauf notiert. Die Applikation zuerst mit dem Zick-Zackstich umnähen und anschliessend das ganze Täschchen nochmals…. nicht optimal, hat aber auch seinen Charm.

Mir gefallen meine beiden Stücke und ich werde sicher noch mehr davon machen. Schliesslich habe ich mich für den Koffermarkt auf dem Willihof am 27. Juni 2015 angemeldet, Produkte in dieser Art (und noch einiges mehr, ich werde alles nach und nach vorstellen) sollen dann in meinem Koffer zu finden sein. Jetzt hoffe ich natürlich, dass ich einen positiven Bescheid bekomme….

Der dritte Versuch  

Advertisements

Ein Kommentar zu “Aller guten Dinge sind drei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s