Es rückt immer näher – der Koffer ist gepackt!

Noch zwei Tage! Dann ist es endlich so weit, unsere erste Teilnahme an einem Koffermarkt. Mannnnn, so langsam werde ich ein bisschen kribbelig. Spielt das Wetter mit? Was sagen die Besucher zu unserem Koffer? Haben wir genug Material? Ach; irgendwie herrlich diese Anspannung 🙂

Wir haben den Koffer nun fertig gepackt bzw. präpariert. Ganz bewusst haben wir es recht einfach gehalten und versucht, die einzelnen Produkte auch richtig zu zeigen. Wirkt nach sehr wenig Material (ist fast alles im Koffer, ausser den Tassen, von denen hat’s noch mehr), aber man kann ja auch nachbestellen. Ob das wohl jemand machen wird??????

Mir gefällt, was wir mitnehmen. Es ist einfach mal etwas anderes oder etwas Bekanntes neu „erfunden“, also neue Kombinationen. Aber die Hauptsache wird sein, Spass zu haben, uns inspirieren lassen und neue Menschen kennen zu lernen…..

Also für alle nochmals: am kommenden Samstag den 27.6.2015 von 10-16 Uhr auf dem Willihof in Herznach…. Wir freuen uns auf euch.

Gar nicht so einfach… aber irgendwann waren wir zufrieden. Was sagt ihr zu unserem Koffer?

IMG_2324 IMG_2325 IMG_2326 IMG_2327

Advertisements

„Klappe – die Erste“

Gestern Abend ging’s los. Ich bin in eine völlig neue Arbeitswelt gestartet.

Als Gonisberaterin habe ich die Möglichkeit meine Leidenschaft, das Kreativ sein, auszuleben und mit den unterschiedlichsten Menschen (bin gespannt, ob auch mal ein Mann dabei sein wird) zu arbeiten. Ich freue mich auf viele spannende und inspirierende Begegnungen. Ich war nervös, da glaubt man kaum, dass ich fast zehn Jahre unterrichtet habe 🙂

Die Gastgeberin hat eine grosse Gruppe an interessierten Frauen motiviert an meiner Startvorführung im beschaulichen Wegenstetten dabei zu sein. Ich hatte diverse Ideen zu den Produkten „Antiqulack“, „Strukturgel“ und „MiraJolie“ dabei. Ich habe mich gefreut, dass meine Ideen (und natürlich die tollen Produkte) bei den Gästen zu einem wahren „Motivationssturm“ geführt haben. Eigentlich wäre geplant gewesen, von jeder Vorführung/Workshop einige Fotos zu machen; das ist gestern komplett untergegangen (da sieht man mal, wie nervös ich war 🙂 ). Deshalb gab’s heute morgen bei mir zu Hause ein kleines improvisiertes Fotoshooting.

Ich konnte auch meinen eigenen Materialstock vergrössern, d.h. ich habe meine erste Bestellung aufgegeben 🙂  Nun kann ich aus dem Vollen schöpfen; auch wenn’s noch ein paar Tage dauert, bis ich verfrühte Weihnachten habe. Die vielen Ideen in meinem Kopf möchten endlich ausprobiert werden!

Ich möchte nochmals allen Gästen für eure nette Unterstützung und den spannenden Abend danken.  Vielleicht sehen wir uns bald wieder.

   

Für alle, die gluschtig geworden sind und auch gerne ein paar Ideen z.B. für Weihnachtsdeko möchte, meldet euch bei mir (Kontakt). Ihr würdet mich so unterstützen, damit ich auch meinen Traum längerfristig leben kann 😉

Zurück zu Impressionen

Hochzeitstorte „Schmetterlinge“

Ich durfte für meine Cousine die Hochzeitstorte gestalten. Ich habe mich über das Vertrauen in mich bzw. meine Fähigkeiten gefreut. Gleichzeitig war es eine Herausforderung, denn ich musste die lange Reise, die Temperatur und die Art des Kuchens berücksichtigen (und am aller wichtigsten: ich bin aus der Übung).

Im Endeffekt gab es einen gefüllten Zitronenkuchen (unten) und eine Sachertorte à la KaRa (oben). Ich habe zum ersten Mal mit Rollfondant gearbeitet, der sich (so wie ich es wahrgenommen habe) etwas anders verhält als Massa Bianca. Hätte ich Torten so zustande gebracht, als ich noch als Konditorin gearbeitet hätte; ich wäre stolz gewesen 😉

Hoffe, es gefällt dem Brautpaar und schmeckt allen.