Namens- und Menükarten für Hochzeit

Ich durfte für meinen Bruder und seine Frau die Namenskarten, Tischkärtchen und die Menükarten gestalten.

Zuerst haben wir ein paar Mal „proben“ müssen, bis alles so war wie’s sein sollte 😉 Mir hat es Spass gemacht und die Namensschilder haben dank der starken Magnete auch anstandslos gehalten (ausser man tanzt etwas zu wild, dann kann schon mal eins davon fliegen 🙂 )

IMG_0796 IMG_1614

 

Zurück zur Übersicht

Advertisements

„First Aid“ Täschchen

Jetzt darf ich es ja hier posten. Ich habe für den Polterabend meiner zukünftigen Schwägerin (wir mussten Pinke/Rosa Accessoires tragen) die  RosaTasche gemacht und dann habe ich für alle noch ein kleines „First-Aid“ Täschchen kreiert. Darin waren Pflaster, Schmerzmittel und Erfrischungstücher.

Das wichtigste an diesem kleinen Ding ist aber der darauf genähte Text.; passend zum Anlass.

 

Zurück

 

 

Hochzeitstorte „Schmetterlinge“

Ich durfte für meine Cousine die Hochzeitstorte gestalten. Ich habe mich über das Vertrauen in mich bzw. meine Fähigkeiten gefreut. Gleichzeitig war es eine Herausforderung, denn ich musste die lange Reise, die Temperatur und die Art des Kuchens berücksichtigen (und am aller wichtigsten: ich bin aus der Übung).

Im Endeffekt gab es einen gefüllten Zitronenkuchen (unten) und eine Sachertorte à la KaRa (oben). Ich habe zum ersten Mal mit Rollfondant gearbeitet, der sich (so wie ich es wahrgenommen habe) etwas anders verhält als Massa Bianca. Hätte ich Torten so zustande gebracht, als ich noch als Konditorin gearbeitet hätte; ich wäre stolz gewesen 😉

Hoffe, es gefällt dem Brautpaar und schmeckt allen.