Gonisvorführung: Frühlings- und Osterdekorationen

An alle, die neue Ideen für den Frühling und die Osterzeit suchen

Ich (als Gonis Beraterin) mache für Interessierte eine Vorführung bei mir zu Hause. Ihr kennt Gonis noch nicht, wollt aber endlich einmal wissen, was das ist? Ihr möchtet gerne einen gemütlichen Abend unter Gleichgesinnten verbringen? Ihr möchtet die neuen Produkte und den Frühlingsflyer kennen lernen?  Dann seid ihr herzlich eingeladen.

Datum: 16.2.2015, 20 Uhr

Ort: Herznach AG (in der Nähe von Frick)

Meldet euch bitte bis am Samstag 14.2.2015 bei mir (katja.ramseyer@hotmail.com) , da die Plätze beschränkt sind. Ich freue mich auf euch.

Hinweis: Wer Material braucht, aber keine Zeit hat für die Vorführung kann sich ebenfalls melden. Ich werde im Anschluss an die Vorführung eine Sammelbestellung machen.

Advertisements

Tiere – mit fremden Federn geschmückt

Nein, nicht die Tiere auf den Tassen, sondern ich habe mich in diesem Beitrag mit fremden Federn geschmückt (aber immerhin habe ich die Fotos gemacht 🙂 ). Diese super witzigen und süssen Tassen habe ich von meinem Freund geschenkt bekommen. Vor ein zwei Wochen meinte er plötzlich, ob er mal meine Keramik Farben von Gonis ausprobieren dürfe? Er hätte da eine Idee, die er gerne mal umsetzen möchte. Ob ich nicht, so ganz zufällig, noch eine weisse Tasse in meinem „Materiallager“ übrig hätte? Da Adi immer tolle Ideen hat und ganz nebenbei auch super malen kann, war ich natürlich gespannt, was dabei rauskommen wird. Er hat auch das erste Mal mit Keramikfarben gemalt und festgestellt, dass es gar nicht so einfach sei. „Völlig anders als Acryl- oder Ölfarben“, meinte er.

Die lustige Giraffe war der erste Streich und der zweite folgte sogleich, das nackte Zebra. Ich hätte mich über einen kompletten Zoo gefreut aber eben: erstens hatte ich keine Tassen mehr auf Lager und zweitens hat sich Adi in ein neues „Projekt“ gestürzt.

Merci Adi, für diese tollen Tassen, ich freue mich immer wieder über all deine kreativen „Produkte“ im Haus und im Garten.

 

 

Tischdekoration – wieder mal mit was mit Papier

Ich hatte schon vor einigen Wochen die Idee, für unseren Esstisch einen Tischläufer aus Papier zu gestalten. Also habe ich damit begonnen Buchseiten zu zerkleinern (natürlich aus dem passenden Buch – „Fast schon Food“ 🙂 ) und mit Textilverstärker bearbeitet. Nach dem Zuschneiden das erste „Probelegen“ – und dann geschah nichts mehr. Irgendwie hat mich meine Idee dann doch nicht mehr überzeugt und ich hab’s zur Seite gelegt nach dem Moto „Versuch gescheitert“.

Irgendwann kam ich auf die Idee anstelle eines Tischläufers Tischsets zu machen. Also den „gescheiterten“ Versuch wieder hervor geholt, auf die passende Grösse zugeschnitten und mit einer Stoffspitze umnäht. Dieses Mal war das „Probelegen“ auf dem Tisch für mich ein Erfolg – also auf zur Produktion von sieben weiteren Sets. Irgendwann kam mir (Gottseidank, denn beim ersten Einsatz hat es sich schon bewährt) die Idee, sie Sets mit einem Lack abwaschbar zu machen. Als ich dann alle acht genäht hatte – könnt ihr es euch vorstellen? – nicht nur das Papier sollte doch eigentlich abwaschbar sein, auch die Spitzen. Also nochmals alle mit dem Lack bearbeiten und dann endlich konnte ich sie benutzen.

Ich habe vor allem Freude daran, weil ich einen weiteren Weg gefunden habe Papier für neue Zwecke einzusetzen.

   

Der „Verkehrte“ Adventskalender

Wir haben dieses Jahr einen etwas speziellen Adventskalender. Wieso speziell? Er war am ersten Dezember noch völlig leer und füllt sich erst jetzt so nach und nach.

Wir schreiben, kleben oder malen allerlei wie z.B die Geschichte mit der Namensfindung unseres neuen Kanninchens, dem Aufschreiben aller „Frust“-Wörter eines nicht so tollen Tages, Gedanken zu Zeitungsartikel oder anderen Erlebnissen aus diesen Adventstagen auf Karten und hängen sie im Adventskalender auf. Es macht jetzt schon Freude darin zu stöbern und vor allem – wir reden miteinander über unsere Tage und Gedanken, viel konzentrierter als das sonst manchmal der Fall ist.

Vielleicht sollten wir das auch zu anderen Zeiten im Jahr machen und uns so mehr Zeit füreinander nehmen. In dem Sinne wünsche ich euch allen eine schöne restliche Adventszeit und viel Spass mit euren Adventskalender (wie auch immer die aussehen mögen).

Adventskalender 2014

Anleitung – Eiskristalle für’s Fenster

Absolute Premiere für mich. Ich habe mein erstes Video Tutorial aufgenommen!

Es geht um eine einfache aber sehr wirkungsvolle Dekoration für die Fenster. Diese Eiskristalle, deren Herstellung ich im Video erkläre, sind nicht nur etwas für die Weihnachts-, sondern für die ganze Winterzeit (wenn sie dann überhaupt mal kommt;-)).

Ich freue mich über eure Rückmeldungen und natürlich auch, wenn ihr diesen Beitrag fleissig weiterleitet an alle Interessierten.

Link zum Video auf YouTube (hier klicken)

IMG_1808 IMG_1807

Gonis Sammelbestellung

SAMMELBESTELLUNG – WER BRAUCHT NOCH ETWAS?

Ich mache am kommenden Montag den 24.11.2014 noch eine MATERIALBESTELLUNG bei Gonis. Wenn ihr noch etwas braucht, meldet euch doch direkt bei mir per Mail oder mit dem untenstehenden Kontaktformular. Ich nehme die Bestellungen am Montag bis um 24.00Uhr entgegen. Hier noch der Link zum Katalog, wenn ihr keinen zur Hand habt. HIER klicken

Gönnt euch was! – Engelsflügel

Engelsflügel

Auf Grund der vielen positiven Rückmeldungen auf meine Engelsflügel aus Papier, habe ich mich entschieden sie zum Verkauf anzubieten. Auf Wunsch kann ich die Engelsflügel auch aus Buchseiten anstelle von Notenblättern herstellen.

Es gibt sie in zwei verschiedenen Grössen (ca 8 oder ca. 10cm Länge). Ein Engelsflügel kostet CHF 1.50/ Stk exkl. Porto (in der Schweiz A-Post Brief, ab 10 Stk entfällt das Porto (gilt nur für die CH)).

Natürlich könnt ihr auch lernen, wie man diese Engelsflügel selbst herstellt. Dazu könnt ihr an meinem Workshop „Winterdekoration aus Papier“ teilnehmen.

Meldet euch bitte bei mir mit dem untenstehenden Kontaktformular, ich freue mich auf eure Rückmeldungen.

 

 

Windlicht „Struktur“

In der dunklen Jahreszeit sind in den meisten Haushalten viele Kerzen anzutreffen. Hier eine einfache Idee für ein individuelles Windlicht

Gold und Bronze Gold

Anleitung:

  1. Such dir ein Glas aus, das dir gefällt (ideal auch für einen neuen Einsatz von Gläsern, die im Geschirrspüler gealtert sind)
  2. Male mit GoniDecor Farbe beliebige Motive auf das Glas. Hier im Beispiel Punkte bzw. Linien
  3. Gut trocknen lassen.
  4. Nun mit einer beliebigen KeraDecor Farbe (am besten mit einem Schwämmchen) bemalen.
  5. Trocknen lassen und anschliessend die GoniDecor Farbe mit einem Zahnstocher entfernen.
  6. Im Backofen bei 160°C 30 Minuten einbrennen (Farbe ist Geschirrspüler fest).

Viel Spass beim nachmachen.

 

Zurück zur Übersicht

 

„Klappe – die Erste“

Gestern Abend ging’s los. Ich bin in eine völlig neue Arbeitswelt gestartet.

Als Gonisberaterin habe ich die Möglichkeit meine Leidenschaft, das Kreativ sein, auszuleben und mit den unterschiedlichsten Menschen (bin gespannt, ob auch mal ein Mann dabei sein wird) zu arbeiten. Ich freue mich auf viele spannende und inspirierende Begegnungen. Ich war nervös, da glaubt man kaum, dass ich fast zehn Jahre unterrichtet habe 🙂

Die Gastgeberin hat eine grosse Gruppe an interessierten Frauen motiviert an meiner Startvorführung im beschaulichen Wegenstetten dabei zu sein. Ich hatte diverse Ideen zu den Produkten „Antiqulack“, „Strukturgel“ und „MiraJolie“ dabei. Ich habe mich gefreut, dass meine Ideen (und natürlich die tollen Produkte) bei den Gästen zu einem wahren „Motivationssturm“ geführt haben. Eigentlich wäre geplant gewesen, von jeder Vorführung/Workshop einige Fotos zu machen; das ist gestern komplett untergegangen (da sieht man mal, wie nervös ich war 🙂 ). Deshalb gab’s heute morgen bei mir zu Hause ein kleines improvisiertes Fotoshooting.

Ich konnte auch meinen eigenen Materialstock vergrössern, d.h. ich habe meine erste Bestellung aufgegeben 🙂  Nun kann ich aus dem Vollen schöpfen; auch wenn’s noch ein paar Tage dauert, bis ich verfrühte Weihnachten habe. Die vielen Ideen in meinem Kopf möchten endlich ausprobiert werden!

Ich möchte nochmals allen Gästen für eure nette Unterstützung und den spannenden Abend danken.  Vielleicht sehen wir uns bald wieder.

   

Für alle, die gluschtig geworden sind und auch gerne ein paar Ideen z.B. für Weihnachtsdeko möchte, meldet euch bei mir (Kontakt). Ihr würdet mich so unterstützen, damit ich auch meinen Traum längerfristig leben kann 😉

Zurück zu Impressionen

Herbstdeko – Eulen

Schon letztes Jahr wollte ich im Herbst etwas Spezielles als Deko machen, habe aber nicht das Richtige gefunden. Dieses Jahr habe ich’s geschafft: Eulen (macht ja sonst keiner 🙂 )

Ich wollte, passend zur Einrichtung in unserem Haus, Erd- bzw. Brauntöne  und unterschiedliche Materialien. Also sind die Eulen aus Kaffeebohnen, Jute, Papier und Servietten entstanden.

Bin immer wieder froh um dieses grosse Fenster, da kann man so toll Deko aufhängen.

 

 

 

 Zurück zur Übersicht