Der „Verkehrte“ Adventskalender

Wir haben dieses Jahr einen etwas speziellen Adventskalender. Wieso speziell? Er war am ersten Dezember noch völlig leer und füllt sich erst jetzt so nach und nach.

Wir schreiben, kleben oder malen allerlei wie z.B die Geschichte mit der Namensfindung unseres neuen Kanninchens, dem Aufschreiben aller „Frust“-Wörter eines nicht so tollen Tages, Gedanken zu Zeitungsartikel oder anderen Erlebnissen aus diesen Adventstagen auf Karten und hängen sie im Adventskalender auf. Es macht jetzt schon Freude darin zu stöbern und vor allem – wir reden miteinander über unsere Tage und Gedanken, viel konzentrierter als das sonst manchmal der Fall ist.

Vielleicht sollten wir das auch zu anderen Zeiten im Jahr machen und uns so mehr Zeit füreinander nehmen. In dem Sinne wünsche ich euch allen eine schöne restliche Adventszeit und viel Spass mit euren Adventskalender (wie auch immer die aussehen mögen).

Adventskalender 2014

Advertisements

Farbaufbewahrung – einfach gemacht

Beim entrümpeln meines Büros / Bastelarbeitsplatzes ist mir diese Idee für die Aufbewahrung von Farben gekommen. So habe ich alles schnell griffbereit und es sieht lustig aus.

WC-Papierrollen werden aneinander geklebt, mit Packpapier eingekleidet. Mehrere solcher Reihen aufeinandersetzen. Evtl. lässt sich das Ganze auch aufhängen? Muss ich noch ausprobieren.

Zurück